Der Kompromiss – Speicher-Cheminée

Eine Kombination aus schöner Ansicht aufs Feuer und Speicherwirkung ist das Speicher-Cheminée. Auch bei diesem Typ kommt ein Heizeinsatz mit Speicherkern zur Anwendung. Die Verkleidung wird dabei aus speziell wärmeleitenden Materialien wie z.B. Chamotte, Kacheln oder Speckstein erstellt. Auch schwere Natursteine, wie Granit oder Sandstein, können als Verkleidung verwendet werden. Es ist nach wie vor möglich, eine nach oben schiebbare Keramikglas-Türe einzubauen, allerdings sinkt der Wirkungsgrad dramatisch bei offenem Betrieb.

Vorteile

  • Gleichmässige Wärmeabgabe
  • Speicherfähigkeit je nach Bauart 8-12 Stunden
  • Grosser Anteil an Wärme-Strahlung (geringere Luftaustrocknung oder Staubzirkulation)
  • Beheizbare Sitzbank möglich

Nachteile

  • Wärmeabgabe träger (je nach Bauart erst nach 1 Stunde)
  • Strahlungswärme verteilt sich weniger gut als Strömungswärme

Zusammenfassend kann dieser Typ als Kompromiss zwischen einem echten Speicherofen und dem Warmluft-Cheminée betrachtet werden.